Skip to content

CRM bei der Post

Lustiger Artikel im CW-Notizblog von Martin Seiler über das CRM bei der Post.
Sie hatte eine gute Nachricht: Das Paket liegt - obwohl der missglückte erste Zustellungsversuch schon über sieben Tage zurückliegt - immer noch in der Filiale. Man habe es wohl übersehen, was ein Glück für mich sei. Schön antwortete ich, und wo kann ich es nun abholen? Ja, das wisse sie leider nicht. Kein Problem, entgegnete ich, geben Sie mir die Telefonnummer, dann rufe ich eben an. Sie ahnen, was jetzt kommt. Genau, keine Nummer. Die nette Dame empfahl mir, doch zu den Postämtern hinzufahren.
So langsam kommt das CW Notizblog in Schwung. Ich beobachte ja ein wenig die Blogs der IT-Redaktionen, und ich kann nur hoffen dass sich das CIO-Blog auch noch in diese Richtung entwickelt. Die "Info Center" bei cio.de sind nämlich drauf und dran langweiliges Buzzword Fast-Food zu werden und fliegen bald aus meiner Blogroll.

SOA erklären

Jeff's Idea of SOA Leider darf man als begabter Techniker nicht nur um stillen Kämmerchen basteln. Man muss seine Ideen auch kommunizieren und verkaufen. Auch der öffentliche Dialog ist gut um auf dem Laufenden zu bleiben. Bei der Vorbereitung von Artikeln und Interviews kam ich deswegen in letzter Zeit öfters in Verlegenheit die Grundprinzipien des schwach umgrenzten Themas SOA zu erklären. Zielgruppe: PR und oberes Management. Entsprechend schwer fällt es infantile Lego-Vergleiche zu vermeiden. Auch deshalb, weil Lego Bausteine ja eher komponentenbasierende Software Architekturen verkörpern. Bei einer SOA landet man dann eher, wenn man versucht aus Playmobil, Fischertechnik und Lego Bausteinen einen stabilen Baukran zu bauen... Obwohl ich also das Bild für unpassend halte, hier einen sehr amüsant aufbereiteter Vergleich im Service Oriented Enterprise Blog von Jeff Schneider (MomentumSI).

SOA Treibjagd

Jeff Schneider (president of MomentumSI) hat T-Shirts als Preis ausgesetzt, für jeden der einen nachprüfbaren Report über ein Web Service fähiges Microsoft Produkt einreicht. Schneider möchte die URL, den Produktnamen und das WSDL File haben. Bisher hat die große Microsoft WSDL Treibjagd erst wenige Ergebnisse gebracht. (via ZDNet)

SOA Linkfarm

Nach meiner Ankündigung mich dieses Jahr verstärkt das Thema SOA hier im Blog zu behandeln, habe ich Nachfragen erhalten, ob ich Inforationsquellen zum Thema habe. Leider muss man sagen, dass das Thema SOA noch sehr jung, und vor allem sich ständig am wandeln ist. Deswegen gibt es keine eindeutige Erklärung, ein Kochrezept oder eine authoritative Quelle. Deswegen kann ich hier nur eine Liste von Links bringen, die ich regelmäßig zur Information und Weiterbildung nutze. Zudem habe ich hier im IT Blog eine eigene SOA Kategorie eingerichtet. "SOA Linkfarm" vollständig lesen

Persönlicher Jahrsrückblick: Hype Themen SOA und Web 2.0

Das Jahr 2005 (und auch schon 2004) hatte für mich beruflich viel mit dem Hype Thema SOA zu tun. Ich hatte die Gelegenheit mehrere kritische Artikel in den Mainstream Medien zu veröffentlichen. Die Beschäftigung mit dem Thema ergibt sich aus meiner Position. Ich definiere die Ausrichtung unserer Software Produkte, muss mich dazu mit "neuen" Technologien und Mode Themen beschäftigen. Ich kenne die Schmerzen unserer Kunden, weiss genau was Sie sich von SOA erwarten (und sehe was die Mitbewerber unter dem SOA Label verkaufen). Ich bin also durchaus SOA kritisch eingestellt, sehe aber durchaus die Einsatzgebiete. Für 2006 plane ich dieses Thema auch hier im Blog weiter zu verfolgen, um etwas aufzuzeigen was hinter der Service Orientierung steckt. Ganz anders hingegen das Thema Web 2.0. Bisher habe ich mir gegliche Äußerungen zu dem Thema verkniffen, und werde hier auch feierlich geloben mich auch im kommenden Jahr aus diesem grotesken Boom herauszuhalten. Nur ums zu erklären: natürlich sehe ich eine Evolution unserer Gesellschaft. Auch die Web Technologien entwickeln sich immer weiter. Aber für mich gibt es keinerlei Entwicklungen, die es Wert wären plötzlich von einer neuen Generation zu reden. Social Tools, Taggings, RSS, Blogs, Software as a Service, Yahoo (Flickr), Google, ebay und Amazon sind nicht neu, sie werden nur immer stärker genutzt und erwartungsgemäß halten sie einzug in unser Leben. Für Geeks ist das nichts neues, jetzt kommt der Rest der Bevölkerung dran. In dem Zusammehang finde ich es auch von Sun Microsystems gut gemeint, dass sie das Participation Age ausrufen, aber man sollte nicht verkennen, dass es immer noch umKonsum von Content geht. Ob dieser nun von der Medien Maschinerie erzeugt oder nur gelenkt wird: das dumpfe Internet Volk konsumiert. Klar kommen traditionelle Medien-Unternehmen dabei in Bedrängnis, aber ein Portal oder eine Blog Farm ist auch schnell gekauft. PS: aus gegebenen Anlass: Willkommen Sozialgericht Bremen im Internet-Age: ja so funktioniert Google.