Skip to content

Enterprise Anwendungen

Gerade im Bereich Middleware sind Enterprise Anwendungen in der Regel missionskritisch. Der Produktionsbetrieb stellt besondere Ansprüche an Verfügbarkeit und Leistungsfähigkeit dieser verteilten Anwendungen. Schon beim Entwurf der Architektur müssen entsprechende Anforderungen beachtet werden. Dazu gehört insbesondere:
  • RAS Funktionen (Reliability, Availability, Serviceability)
  • Skalierbarkeit
  • Change Management und Auditing
Letzteres insbesondere dann, wenn die Anwendung über lange Zeit von mehreren Abteilungen betrieben werden soll. Wurden die Anwendungen auf diese Gesichtspunkte hin optimiert ist nicht nur die Verfügbarkeit besser (durch Reduktion von Ausfällen, Ausfallzeiten, schnelleren Wiederanlauf und weniger geplante Wartungsintervalle), sondern auch der Betrieb ist einfacher, was sich insbesondere auf die TCO auswirkt. Ein nicht zu vernachlässigender Aspekt von Robusten Anwendungen ist auch die Agilität bei der Umsetzung von neuen Anforderungen. Wenn ein System nicht fragil wie Glas ist, so lassen sich neue Anforderungen auch deutlich schneller umsetzen. (Dass dies oft vernachlässigt wird hatten wir ja schon in der Diskussion zum Thema ERP Ausfälle festgestellt). Ich plane eine Artikelserie zum Thema "Selbstheilung". Dabei gehe ich auf die Details aus dem Alltag eines J2EE Entwicklers ein. Beginnen werde ich mit Artikeln zur Selbstheilung von JNDI, JMS, RMI und JDBC.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

BBCode-Formatierung erlaubt
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Pavatar, Gravatar, Favatar, Twitter, Identica, Identicon/Ycon Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen