Skip to content

Redmont und Oslo

Ich hatte ja schon öfters darüber geschrieben, dass Microsoft für die kommenden Generationen des Visual Studios und letztendlich auch für die Entwicklung auf dem .NET Stack die modellgetriebene Software Entwicklung verstärken möchte. Dabei setzen sie auf textuelle und grafische DSL, und ein intelligentes Repository das beide verknüpft. Bei Martin Fowler (Bliki) gibt es einen Artikel (engl.), der den aktuellen Umfang von Projekt Oslo gut beschreibt.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

BBCode-Formatierung erlaubt
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Pavatar, Gravatar, Favatar, Twitter, Identica, Identicon/Ycon Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen