Skip to content

Microsoft Entwicklungen

Microsoft hatte mit dem Visual Studio schon immer ein starkes Toolset für Entwickler. Im Rahmen der Parallel Extensions for .Net oder der neuen Generation von VS (Oslo) wird noch mehr Wert auf DSL und Parallelität gesetzt. Genau die Punkte die aktuell die Entwicklergemeinde bewegen. Bleibt auf der Präsentationsseite nur noch das Thema RIA/Browser. Hier ist Microsoft mit Silverlight angetreten. Der Akzeptanz hinderlich sind aber noch Faktoren wie Offenheit oder Plattform (Linux) support. Bisher gab es ja nur die Silverlight Portierung Moonlight (auf Mono Basis). Für Silverlight 2 kündigt Microsoft jetzt aber Unterstützung für Windows, Linux und Mac (Internet Explorer, Fire Fox und Safari) an. Daneben vermeldet auch die Eclipse Foundation eine Beteiligung von Microsoft (via Soyatec): die Entwicklung von Silverlight auf Basis von Eclipse Tools soll möglich werden. Nur mit dieser Öffnung kann sich Silverlight gegen Flash oder Applets etablieren. Für das Java Lager (das immer noch mit JavaFX und Update 10 keine wirklichen Lösungen liefern kann) wird die Luft nun sehr dünn. Update: der Artikel war nicht als Java vs. .Net gedacht, aber zu dem Thema bin ich grade über einen Artikel (engl.) gestolpert.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

BBCode-Formatierung erlaubt
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Pavatar, Gravatar, Favatar, Twitter, Identica, Identicon/Ycon Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen