Skip to content

Keine Glaubensfrage

Ich hatte mir ganz fest vorgenommen nichts zu dem Thema zu schreiben, aber ich will trotzdem einen kleinen Pointer zu Coram Publico hinterlassen. JC hat die Hysterie einfach zu treffend und nüchtern kommentiert. Ach ja, falls es unklar sein sollte worum es geht: um des Apfels (Doppel)Kern. Ich verspreche feierlich nichts zum Thema Debian Release zu bloggen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Mela am :

MelaWas zu einem Event zu bloggen der nur alle paar Jahre mal stattfindet waere ja auch zuuu peinlich RENN

eckes am :

eckesSo, jetzt lad ich netinstall runter und pack es auf Zandru! Bernd BTW: ich hab grade die Ubuntu Live CD auf der Kiste probiert - tut problemlos inkl. X, Sound und TV Karte (letztere nach installation von tvtime in ramdisk)

Mela am :

MelaDu erinnerst dich das Debian sterben musste, weil die Kiste staendig ihre Netzverbindung verlor? Warten wir ab was das mit Ubuntu wird...

eckes am :

eckesNe das waren nur Probleme mit dem hwconf laden von modules das muss man ja nicht benutzen. Bernd

Rico am :

RicoUbuntu lief auf meinem iBook einwandfrei, nachdem für's PowerManagement noch ein paar Patches manuell nachgezogen wurden (ansonsten rate ich davon ab, den Deckel zu schließen ;)). Ein paar Gedanken zum Dev-Release der Intel-Version: http://www.shapeofdays.com/2005/06/mac_os_x_on_int.html

Aspeeka am :

AspeekaIch war immer Antidebianerin... bis vor kurzem: (K)Ubuntu hat mich angenehm überrascht - wider Erwartens läuft mein Lappy nämlich jetzt seit fast nem Monat mit dem eigentlich nur aus Neugier installierten System und ich finds schön, mal wieder mehr Zeit für andere Sachen zu haben ;) Is ja schon fast langweilig g Gruß, Aspeeka

Kommentar schreiben

BBCode-Formatierung erlaubt
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Pavatar, Gravatar, Favatar, Twitter, Identica, Identicon/Ycon Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen