Skip to content

Der Fall Web.de

Es ist interessant, wie ein einfacher Ausfall einer Web Platform wie Web.de (gerade eben) oder Google doch das Online Leben beeinflussen kann. Im Chat traf ich mehrere Menschen, die an Ihrer Internet Verbindung zweifelten, nur weil sie web.de nicht erreicht haben. Mir ging es auch so: die Idee dass Web.de einen Defekt hat kam mir erst mal nicht in den Sinn. Deswegen habe ich auch meine Fritz!Box Fon WLAN 7050 resettet, als diese mir angezeigt hat, dass meine FreePhone Nummer nicht registriert sei. Naja, inzwischen ist es klar, dass alle Dienste von Web.de schon für längere Zeit unerreichbar sind. Das ist natürlich ein sehr herber PR Schaden für Web.de (düfte die Eigentümer aber nicht weiter stören (Handelsblatt via Strehi)).
Interessanterweise findet sich auf status.web.de erst ne halbe Stunde nach dem Wiederanlauf eine Meldung:
Im Rahmen der strengen Sicherheitsbestimmungen für das WEB.DE Rechenzentrum wurden am Freitag Abend aufgrund von Ausfällen in dem dreifach redundanten Klimasystem sämtliche Server der WEB.DE Dienste vorübergehend heruntergefahren. Diese vorsorgliche Maßnahme dient dem Interesse der Datensicherheit unserer Kunden. Wir werden im Laufe des Samstag Morgens die Server wieder kontrolliert zum regulären Betrieb hochfahren.
Ist verständlich, dass bei einem Komplettausfall es eine Zeit dauert, die Sprachregelung mit dem Marketing abzusprechen. :) Update: vermutlich hängt der Pizza-Konsum der Admins auch mit diesem Vorfall zusammen. Interessant ist es wie schnell die Online Presse berichtet (Golem: Web.de: Übernahme unterzeichnet, Website offline) und wie schnell entsprechende Meldung bei Google gefeautured werden.

Trackbacks

Gossip am : Verkauf von Web.de an United Internet besiegelt

Vorschau anzeigen
United Internet und Web.de haben die Verträge für die seit März geplante Allianz unterschrieben. United Internet übernimmt für 200 Millionen Euro plus 5,8 Millionen eigene Aktien den Geschäftsbereich Internet-Portal der Web.de AG, teilten beide Unte...

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Guido Heinen am :

Guido HeinenEs ist kaum zu glauben: aber eines der größten Email-Portale Deutschlands ist für sechs Stunden offline! Das Beste: erst sollten es nur zwei Stunden werden... Hier die Original-Mitteilung, die verzweifelte User auf der homepage lesen können: "08.12.2005 - 13:10 Uhr - voraussichtliche Dauer: ca. 6 Stunden -Update andauernd - Aufgrund einer Störung kann es für einen Teil unserer Kunden zu Problemen beim webbasierten Zugriff auf FreeMail kommen. Ihr WEB.DE IT Team."

Bernd Eckenfels am :

Bernd EckenfelsOb das wohl schon die Umzugs-Wehen sind? Filer umziehen - welcher Umzugservice das wohl macht? :) Gruss Bernd

Bernd Eckenfels am :

Bernd EckenfelsWohl doch nicht: http://www.heise.de/newsticker/meldung/67169

Kommentar schreiben

BBCode-Formatierung erlaubt
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Pavatar, Gravatar, Favatar, Twitter, Identica, Identicon/Ycon Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!