Skip to content

openBC - Wie geht es weiter?

Als ich meinen ersten Kontakt mit openBC hatte war ich sehr positiv gestimmt: alte Bekannte, neue Verbündete. Eine einfache Platform für Kontakte. Inzwischen ist meine Stimmung verhaltener, als nicht-premium mitglied sind die Funktionen einfach bis zur unbenutzbarkeit verstümmelt (man kann noch nicht mal "hallo" sagen wenn ein neuer Kontakt hergestellt wurde). Außerdem scheint openBC jetzt auch die ersten Probleme mit der Community zu haben, eine schöne Zusammenfassung findet sich im CIO Weblog. Interessant fand ich das Detail, dass openBC sogar auf der Suche nach einem neuen Namen ist. Bernd @ openBC

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt


Deprecated: Function create_function() is deprecated in /var/www/itblog.eckenfels.net/data/plugins/serendipity_event_markdown/lib/Michelf/Markdown.php on line 1502

schlagzeile am :

schlagzeileOpenBC heißt bald wahrscheinlich ab 28.09.2006 Xing.com. Einer der vielen Hinweise: http://www.google.de/search?q=site:www.xing.com&hl=de&filter=0 Grund: Amerika-open before chist Asien-kaum aussprechbar

Bernd Eckenfels am :

Bernd Eckenfelshttp://www.cio-weblog.de/50226711/openbc_achtung_xing_kreuzt.php

Interaktivistin am :

InteraktivistinIch komme gerade von BarCamp in Berlin wo es auch einen Vortrag über die Zukunft von Social Networks gab. Einer der Untertitel war: warum open BC sterben wird. Ganz so dramatisch wurde die Lage im Vortrag selbst dann doch nicht besprochen, aber die These ist einleuchtend: Jeder Mensch ist in in verschiedenen Lebensabschnitten (Teen, Student, Business, Feierabend) in unterschiedlichen SN besser aufgehoben als in anderen. Um es an Beispielen zu verdeutlichen: bei MySpace sind die Teens bei Facebook die Studenten, bei openBC die Freelancer und andere Berufstätige. Wenn man aber aus einer Lebensphase in die nächste übergeht, möchte man auch sein SN "mitnehmen" und nicht wieder von vorne anfangen. Wenn Also openBC und Co. nicht anfangen Standards zu verwenden (wie Microformats), APIs und offene Schnittstellen zur Verfügung zu stellen, wird es ihnen einse Tages noch leid tun, so der Vortrag von pixelsebi. Ich persönlich glaube ich, dass die User sehr leidensfähig sind. Sie werden nicht protestieren und sie werden sich fürgen. Schlimmstenfalls "altert" das SN mit seinen Usern, bis es itgendwann ausstirbt. Aber die Strategie, statt Userbindung mit Anreizen zu betreiben die User lieber mit künstlichen Barrieren an die Plattform zu knebeln vermutlich aufgehen wird. Dass die Userdtaen und Netzwerke, die ja vom User selbst in den großen Pool eingebracht wurden, quasi nicht wieder frei-(zurück)gegeben werden, ist zwar für diejenigen, die wechseln wollen ärgerlich aber für die Masse, die den Dienst gerade ganz toll finden vollkommen irrelevant.

Andreas Reisenbauer am :

Andreas ReisenbauerAlso ich glaube, gerade die Migration von openBC zu XING wird die eben geschilderte Gefahr deutlich minimiert. Denke, dass openBC erkannt hat, dass hier eine Öffnung unbedingt notwendig ist. Hundertprozentig vorhersagen kann aber ohnehin niemand, in welche Richtung sich ein derartiges soziales System entwickelt. Ich weiß ja auch noch nicht, in welche Richtung ich und mein persönliches Umfeld entwickeln werden.

Kommentar schreiben

BBCode-Formatierung erlaubt
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Pavatar, Gravatar, Favatar, Twitter, Identica, Identicon/Ycon Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen