Skip to content

Editors meet Bloggers

Am Mittwoch ging der 58. Weltkongress der Zeitungen und das 12. World Editors Forum zuende. Interessant war hier, dass sich die Teilnehmer unter dem Dachverband World Associations of Newspapers (WAN) Mut machten in der harten Konkurrenz zu den Online Medien zu bestehen. Aber ich dass es für beide Formate eine Berechtigung gibt. Blogs decken mehr und mehr die Nischenthemen ab. Konsequenterweise war das Kongressprogramm in Seoul auch in einem Conference Blog zu verfolgen. Deutlich interessanter dürfte aber das EditorsWebBlog zu lesen sein.

ERP Systemausfälle

Das CIO Magazin zitiert eine Befragung unter IT-Leitern von Mittelstandsunternehmen bezüglich Ausfällen der zentralen ERP Systeme: Die Liste der häufigsten Ursachen umfasst:
  1. unzureichende Ressourcen für Administration und Wartung (59%)
  2. Leistungsschwäche der Verarbeitungs/Netzwerksysteme
  3. Auswirkungen durch technische Realisierung anderer IT-Projekte (43%)
  4. Instabilitäten der ERP Anwendung (41%)
  5. fachliche Probleme (37%)
  6. zu umfangreiche Benutzeranforderungen (25%)
  7. Störungen durch heterogenes Software-Umfeld
  8. Sicherheitsprobleme (8%)
  9. Leistungsausfälle externer Dienstleister (6%)
  10. andere
Die Befragung wurde durch den IT-Dienstleiter Orga durchgeführt, dieser folgert aus den Zahlen, dass der Mittelstand weiterhin bereit sei die IT auszulagern. Für mich sehen die Zahlen nach Finanzieller Schieflage aus, wo doch die Ausfallzeiten die angegeben wurden so richtig schmerzhaft sind. Leider musste ich die Zahlen aus dem Diagramm raten:
  1. 99% Verfügbareit (6%)
  2. 98% Verfügbarkeit (10%)
  3. 97% Verfügbarkeit (16%)
  4. 96% Verfgbarkeit (25%)
  5. 95% Verfügbarkeit (22%)
  6. unter 95% (16%)
Laut CIO Magazin sind die Ergebnisse von 406 befragten Mittelstandsunternehmen in allen Branchen. Der Durchschnitt der jährlichen ungeplanten Ausfallzeiten liegt bei 120h (96% Verfügbarkeit). Das sei mit erheblichen wirtschaftlichen Schäden und gestörten Geschäftsprozessen verbunden. Wenn diese so häufig sind fragt man sich, wieso dann noch so viele Unternehmen ihre IT selbst betreiben (und dann noch mit einfach zu behebenden, den Leitern bekannten Problemen). Leider ist die Studie bei den sonst ausführlichen Veröffentlchungen der Orga noch nicht zu finden. Falls jemand die Quelle kennt würde ich diese gerne ungefiltert sehen.

openBC Treff mit Live-Blogging

Wenn eine Einladung spät kommt, dann kommt sie immer gleich in doppelter Ausführung. Sowohl Kris als auch OliverG haben mich (leider sehr kurzfristig) zum openBC Treffen nach Karlsruhe eingeladen. Ich hoffe ich komm rechtzeitig los, ich pack schon mal den Notebook ein: Der Vortrag von Oliver könnte spannend werden, außerdem ist das eine gute Gelegenheit die IT Branche in Karlsruhe besser kennen zu lernen. Termine wie das Dienstags-Geekend die GPN oder die sage@guug KA Treffen sind ja recht Admin-lastig. Das ist zwar eine Leidenschaft von mir, aber nicht mein Beruf . Update im Nachgang: der Termin ist vorbei und nur damit OliverG sein Versprechen halten kann verlogge ich hier mal die Teilnehmer, die sich eine Live-Blog Vorstellung aus der Hand des Journalisten und Beraters gewünscht haben: "openBC Treff mit Live-Blogging" vollständig lesen