Skip to content

Oracle SQL Developer

In der Software Entwicklung von DB verbundenen Systemen hat man immer die Notwendigkeit auch manuell mit der Datenbank Verbindung aufzubauen, SQL Statements abzusetzen oder auch mal in den DB Objekten zu browsen. Oftmals kommen hier Tools zum Einsatz. Im Oracle Umfeld dürfte TOAD hier am bekanntesten sein.
Oracle SQL Developer
Integrierte Entwicklungsumgebungen wie Eclipse oder Oracle JDeveloper haben eigene Funktionen für den Zugriff auf Datenbanken. Diese sind aber nicht immer sehr effizient und komplett zu nutzen. Oracle hat den SQL Developer veröffentlicht. Es ist eine Entwicklungsumgebung reduziert auf die Manipulation von SQL insbesondere auch PL/SQL Statements und Packages. Ein Teil der SQL Developer Funktionen wurden auch in den Oracle JDeveloper übernommen.
Da der SQL Developer frei erhältlich ist, ist er allemal einen Blick wert. Im großen und ganzen ist er effizient zu benutzen und praktisch. Vorgefertigte SQL Statements (Reports genannt) erlauben es viele nützliche Informationen über die DB und die Schema zu erhalten. Schon alleine deswegen ist das Tool recht hilfreich. Wenn ich allerdings damit SQL und PL/SQL entwicklen müsste, so würde ich damit nicht glücklich werden: die Data Grids und speziell der Script Output ist sehr langsam, die Eingabe Completion ist leider nicht sehr intelligent (kann z.b. keine Spalten basierend auf FROM clauses vorschlagen). Ebenso erlaubt mit der SQL Worksheet Editor nicht zu dem jeweiligen Objekt unter dem Cursor (z.B. die Tabelle) zu navigieren. Auch bei Syntax Fehler vermisst man eine unterstützung, die die fehlerhalte Stelle markiert. Der Support für SQL*Plus ist leider nur eingeschränkt, man kann also keine Reports erzeugen die schön formatierte Berichte ausgeben. Das ich keine PL/SQL Packages entwickle kann ich den eingebauten Debugger nicht beurteilen, hier dürfte aber der größte Anwendungsbereich liegen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt


Deprecated: Function create_function() is deprecated in /var/www/itblog.eckenfels.net/data/plugins/serendipity_event_markdown/lib/Michelf/Markdown.php on line 1502

DMS am :

DMSreduziert - eine nette Untertreibung - vom Bedieungsgefühl "unerwartet" und Mnn vermisst zu viele Dinge die andere Programme schon lange können - nein Toad mag ich auch nicht ;-) Ahoi

Kommentar schreiben

BBCode-Formatierung erlaubt
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Pavatar, Gravatar, Favatar, Twitter, Identica, Identicon/Ycon Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen