Skip to content

SOA erklären

Jeff's Idea of SOA Leider darf man als begabter Techniker nicht nur um stillen Kämmerchen basteln. Man muss seine Ideen auch kommunizieren und verkaufen. Auch der öffentliche Dialog ist gut um auf dem Laufenden zu bleiben. Bei der Vorbereitung von Artikeln und Interviews kam ich deswegen in letzter Zeit öfters in Verlegenheit die Grundprinzipien des schwach umgrenzten Themas SOA zu erklären. Zielgruppe: PR und oberes Management. Entsprechend schwer fällt es infantile Lego-Vergleiche zu vermeiden. Auch deshalb, weil Lego Bausteine ja eher komponentenbasierende Software Architekturen verkörpern. Bei einer SOA landet man dann eher, wenn man versucht aus Playmobil, Fischertechnik und Lego Bausteinen einen stabilen Baukran zu bauen... Obwohl ich also das Bild für unpassend halte, hier einen sehr amüsant aufbereiteter Vergleich im Service Oriented Enterprise Blog von Jeff Schneider (MomentumSI).

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Andreas Reisenbauer am :

Andreas ReisenbauerLegovergleiche bergen tatsächlich in der Praxis die Gefahr, dass man ein wenig infantil wirkt. Meiner Meinung nach sollte daher mehr Energie in die Kreation von Metaphern und Bildern zu technischen Sachverhalten gesteckt werden. D. h. um ein schlüssiges Bild zu erzeugen, muss dem Gegenüber auch eine Geschichte erzählt werden, die sich nachhaltig verankert.

Bernd Eckenfels am :

Bernd EckenfelsHallo Andreas, vergessen Sie aber bitte nicht den Spass an der Arbeit! Gruss Bernd

Andreas Reisenbauer am :

Andreas ReisenbauerDa haben Sie recht, der Spaßfaktor ist auch entscheidend, um neue Informationen schneller und direkter aufzunehmen - wie uns die Erkenntnisse der Lernpsychologie zeigen. Leider ist dies nicht in jedem Kontext möglich, was auch schon mir des öfteren zum Verhängnis wurde... Aber da brauchen war halt eben alle ein gesundes Maß an Fingerspitzengefühl. LG Andreas

Kommentar schreiben

BBCode-Formatierung erlaubt
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Pavatar, Gravatar, Favatar, Twitter, Identica, Identicon/Ycon Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen