Skip to content

IBM DB2 UDB Express-C

Download DB2 Express-CNach Microsoft und Oracle bietet nun auch IBM seine Enterprise Datenbank DB2 UDB 8.2 für Distributed Systems (Linux, Unix, Windows) als kostenfreie DB2 Express-C an. Interessant bei der Sache ist, dass im Gegensatz zu Oracles oder Microsofts Express Editionen keine Größenlimits für die Datenfiles existieren. Lediglich RAM Nutzung ist auf 4GB und CPU Nutzung auf 2 Dual-Core Prozessoren limtiert. Verfügbar ist die Software für x86, x64, IA64 und PPC64 Linux Systeme, als auch für x64 und IA64 Windows. IBM verwirrt ein klein wenig mit "Express-C, Express Edition und Express Runtime", aber das sind wir ja von IBM gewöhnt: No charge data server for the community
IBM DB2 Express-C is a version of DB2 UDB Express Edition designed for the community. It is a no-charge data server for use in development and deployment. It provides the same database server features, API support and system limits as DB2 Express in a smaller package. Ich habe die kostenlose Express Discovery CD bestellt, und parallel dazu läuft grade der 382MB Download für die Win32 Version. Hier kann ich nur empfehlen den Download Director zu benutzen. Mit HTTP Downloads kam bei mir nur ein defektes ZIP an. Der Download Direktor überträgt mit 100-420KB/s, HTTP hingegen nur mit 50 KB/s. Leider brachte das Download Director Applet meinen Windows Firefox zum Absturz, mit dem IE6 und Java 5 Plugin lief es aber problemlos. Update: Zwei Stunden später: nachdem das Setup 450MB Programmfiles auf meine Festplatte geschaufelt hat bin ich leider mit meinem Latein am Ende: DB29501E DB hat eine inkonsistente Umgebung festgestellt. Untersuchen Sie folgendes: DB2INSTANCE : -2029059915 Unter einer einfachen, schnellen und Problemlosen Installation stelle ich mir was anderes vor. Mal sehen welche Hilfe ich im Express Forum bekomme. Update2: Dem Hinweis im Forum folgenden (dass es defintiv ein Problem beim Anlegen der Instanz (=Exemplar in IBMisch) ist, habe ich mehrere Installationsversuche gemacht, um an die Logfiles ranzukommen (My Documents\DB2LOGS*) aber da ging es dann auch schon wie von Geisterhand :( Nun ja, war ja zu erwarten dass so eine Menge an Code nicht mehr stabil funktionieren kann. Auch das Anlegen einer Datenbank mittels Verwaltungsgui klappte erst, als ich die Sample Datenbank benutzt habe.... verwirrend. Und Morgen lesen Sie, wie viele JDBC Treiber es für die drei DB2 Produktlinien gibt...

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt


Deprecated: Function create_function() is deprecated in /var/www/itblog.eckenfels.net/data/plugins/serendipity_event_markdown/lib/Michelf/Markdown.php on line 1502

Tobias am :

TobiasKann denn DB2 UDB nun endlich MVCC (http://de.wikipedia.org/wiki/MVCC). Weil ohne haben wir einige SEHR üblen Effekte gesehen, die einen Produktionseinsatz für uns in Frage gestellt haben.

Bernd Eckenfels am :

Bernd EckenfelsIch weiss nicht, aber da wir auch auf MSSQL laufen ist das für uns nicht so ein Problem. Das ist ein "Vorteil" von intelligenten Containern, dass man das Locking im verteilten Cache erledigen kann. Ganz ohne Deadlocks gehts aber wohl nur in einer Oracle. Gruss Bernd

Kommentar schreiben

BBCode-Formatierung erlaubt
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Pavatar, Gravatar, Favatar, Twitter, Identica, Identicon/Ycon Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen