Skip to content

Falschfarben und hängende Eingabe bei Samsung Galaxy Tab 3 10.1 reparieren

Ich habe schon längere Zeit ein Samsung Galaxy Tab 3 10.1 (GT-P5200). Das Gerät ist den ganzen Tag im Einsatz. Nach einem etwas unfreiwilligen Sturz auf das Laminat zeigte das Tab nur noch sehr grob-pixelige Bilder in Falschfarben an. Das scheint ein relativ weit verbreitetes Problem bei den Geräten zu sein. Leider gab es in den diversen Foren keine wirkliche Hilfe (es ist jedenfalls nicht die "Inverted Screen" Android Funktion für erleichterte Bedienung). Meine Hoffnung war eine lockere Steckverbindung, und so habe ich mich dran gemacht das Gerät selbst zu inspizieren.

Zuerst habe ich ein Youtube Video gefunden bei dem beschrieben wird, wie man den Akku in dem Tab austauscht. Das war sehr hilfreich, dort kann man nämlich erkennen wie man das Gehäuse öffnet. Entgegen meiner ersten Annahme hebelt man es von der Vorderseite aus auf. Leider habe ich nicht das gezeigte Plastikwerkzeug, aber mit einem Messer oder flachen Schraubendreher ist es recht einfach den Rand nach außen zu heben und das Innenleben anzuheben. Im Wesentlichen muss man nur darauf achten nicht zu tief einzustechen.

Nach dem Öffnen sieht man auch gleich drei Flachbandkabel. Zwei davon sind für Display und Digitizer zuständig, das dritte führt zu der USB Buchse. Auf dem linken braunen Kabel befindet sich die Bezeichnung MCF-101* - dies ist das Kabel für den Touch Digitizer. Das ist besonders empfindlich da es mehrere Stiftreihen hat. Das rechte schwarze Kabel (ST1_LCD*) ist für die Anzeige.

Wie im Video gezeigt (TC 4:45:00) muss man zuerst die Klebestreifen ablösen, dann einen kleinen Bügel anheben und kann dann die Kabel herausziehen oder wieder ordentlich einstecken. Hat das Display Kabel Kontatprobleme kommt es zu Anzeigefehlern, beim Digitizer reagieren einzelne Bereiche nicht auf Touch oder die Auswahl springt.


Tab InnenlebenIch hatte mehrere Versuche benötigt weil ich zunächst das falsche Kabel gelöst hatte. Am Ende war es dann aber recht einfach. Beide Kabel habe ich mit neuen Klebestreifen fixiert. Ich würde empfehlen das Gerät vor dem Verkleben oder Zusammenbau auszuprobieren (dabei nie auf die Elektronik fassen).

Meine Vermutung ist dass eine Erschütterung des Gerätes sich auf die Kabel auswirkt weil diese über den schweren Akku verlaufen, dort teilweise sogar festgeklebt sind. Ich habe entsprechend vermieden die Kabel mit dem Akku zu verkleben.

Trackbacks

snippets.mela.de am : PingBack

Vorschau anzeigen

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

BBCode-Formatierung erlaubt
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Pavatar, Gravatar, Favatar, MyBlogLog, Pavatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen