Skip to content

IPv6 Kongress: Java-Anwendungen für IPv6 fit machen

Ich habe die Gelegenheit auf dem fünften IPv6 Kongress (6.-7. Juni in Frankfurt) über das Thema Java und IPv6 zu sprechen. (Programm). Hier das Abstract des Vortrags:
7.6.2013 14:00 - 14:30 Uhr Bernd Eckenfels: Java-Anwendungen für IPv6 fit machen Dass die Java-Plattform IPv6 unterstützt, ist allgemein bekannt – oder es wird vermutet. Aber sind dazu Änderungen an Anwendungen notwendig, die bisher nur für IPv4 getestet wurden? Welche Funktionen der IPv6-Protokollfamilie werden unterstützt? Welche Besonderheiten sind zu beachten, um Dual-Stack-fähige Anwendungen in Java zu erstellen? Der Vortrag betrachtet die Java-API für Netzwerkkommunikation und untersucht diese auf Relevanz für IPv6. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Umsetzung von Dual-Stack-fähigen Geschäftsanwendungen (TCP- und TLS-Protokoll) gelegt. Implementierungsdetails von Java SE 7 (OpenJDK, Oracle und IBM) sind Teil des Vortrags.
Ich werde nicht auf die mobilen Java Profile oder Android eingehen. Und über Java 8 gibt es in dem Bereich keine Neuerungen zu vermelden.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

BBCode-Formatierung erlaubt
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Pavatar, Gravatar, Favatar, MyBlogLog, Pavatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen