Skip to content

Java Updates und der Java Installer

Aktuell geht es durch das soziale Dorf. Das Java Plug-In im Browser muss immer und immer wieder aktualisiert werden weil eine ganze Menge an wirklich kritischer Sicherheitsschwächen bekannt werden. Bei jeder dieser Update Installationen fragt die Oracle JVM ob sie nicht auch die Ask Toolbar installieren soll. Diese verunstaltet den Browser mit einer unbenutzbar schlechten Search Engine und ist auch ansonsten sehr auffällig. Aber schaut man sich den Java Installer genauer an, so ist es nicht das einzige Problem. Das Auto-Update lässt sich immer recht viel Zeit. Es hält "Recover" Kopien des kompletten Installers vor, es hat keine vernünftige Windows 7 Unterstützung (UAC Anforderung im Control Panel für Systemweite Einstellungen zum Auto Update funktionieren nicht). Außerdem ist eine Java Installation schnell mal kaputt, und der Installer bekommt es nicht immer hin die Registry aufzuräumen. Alles in allem ist man als Verwender von Applets oder WebStart (und JavaFX) sehr stark mit Support beschäftigt, weil sich immer mal wieder inkompatible Änderungen einschleichen. Ganz aktuell quäle ich mich z.B. mit Problemen beim Aufruf der JavaScript bridge auf Web Seiten herum. Aber auch die Dokumentation zum Deploy Toolkit, die Detection im Browser, ja selbst die Startup Zeiten sind immer noch (trotz neuem Plug-In und Java Kernel) verbesserungsfähig. Wenigstens gegen die Toolbar läuft jetzt eine change.org Petition: https://www.change.org/petitions/oracle-corporation-stop-bundling-ask-toolbar-with-the-java-installer Übrigens, kleiner Tipp. Wenn man die JRE (oder das JDK) nicht von java.com installiert, sondern den (Offline) Installer von den Oracle Seiten nimmt, so bekommt man die Frage nach der Ask-Toolbar nicht. Dürfte alle Firmen-Admins ohne Softwareverteilung freuen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

BBCode-Formatierung erlaubt
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Pavatar, Gravatar, Favatar, MyBlogLog, Pavatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen